ARCHIV
Bruckners Lebensweg mit seiner Musik zu vergleichen erscheint fast aberwitzig. Seine wegweisenden Symphonien – in seiner Zeit unverstanden, z.T. verlacht – sind heute fester Bestandteil des musikalischen Kanons. Als Person erschien er seinen Zeitgenossen naiv, unsicher im menschlichen Umgang und gottesfürchtig.
ARCHIV
Kaum eine nationale Literatur bietet so viel Phantasie und Witz, so viel lebensvolle Erzähl-, Dichtungs- und Sprachkunst wie die irische. Einige dieser besonderen und z.T. wahnwitzigen Autoren sollen im Vortrag in Bezug auf die Eigentümlichkeiten und Vielfältigkeiten, ja Einzigartigkeiten dieses sprachmächtigen Herkunftslandes vorgestellt werden.
ARCHIV
Beethoven war nicht nur ein Kind der Französischen Revolution und Verfechter ihrer humanistischen Ziele, sondern revolutionierte in seinen Kompositionen die Sprache und Techniken der Musik.
ARCHIV
Märchen sind keine Geschichten nur für Kinder, sondern ein Reservoir menschlichen Lebens, Erzählens und Erfahrungen. Sie sind viel mehr als uns die späteren Fassungen der Gebrüder Grimm glauben machen.